Da geht noch was
  D-Bo
 
http://bilder.cdstarts.de/thumbs/musik/alben/d/D-Bo_Seelenblut.jpg

D-Bo
(bürgerlich: Danny Bokelmann, * 6. Juni 1978) ist der Künstlername eines deutschen Rappers aus Berlin, der beim Sublabel ersguterjunge unter Vertrag ist.

Leben und Karriere [Bearbeiten]

D-Bo stammt ursprünglich aus Northeim und hatte bereits seit 1999 guten Kontakt zu dem Rapper Bushido. Gemeinsam mit ihm und den Rappern Bass Sultan Hengzt und King Orgasmus One bildeten sie die ehemalige Crew BMW. Im Herbst 2000 nahm D-Bo sein erstes Album Deutscha Playa in Berlin auf. Weitere Teile des Untergrund-Albums entstanden in Osnabrück, Hannover und in Freiburg. Trotz geringer Verkaufszahlen fand sein erstes Album unter den damaligen Rap-Produktionen seine Anhänger. Ende 2000 war D-Bo Mitgründer des Vertriebes für deutschen Untergrund-Rap, Distributionz.

D-Bo wandte sich mitte 2002 der Musik ab und widmete sich dem Basketball, wo er lange Zeit als erfolgreicher Jugendtrainer Mannschaften in Niedersachsen trainierte.

2004 erhielt D-Bo von Bushido den Vorschlag, ein eigenes Label zu Gründen, als dieser das Label Aggro Berlin verliess. D-Bo willigte ein und zog im August 2004 nach Berlin. Es folgten diverse Features und Co-Produktionen auf Tracks von Bushido. Noch im selben Jahr erschien D-Bos erstes Soloalbum Deutscha Playa neu gemastert auf CD. Im Februar 2005 folgte das 2. Soloalbum Deo Volente.

Seine Musik beinhaltet meist intelligente Texte, welche nicht zu Gewalt auffordern. In Nimm mich beispielsweise werden sozialkritische Themen behandelt und in Songs wie Ganz alleine und Jenseits Gedanken über den eigenen Tod. Er selbst beschreibt seine Musik als für intelligentere Menschen gemacht und nicht für "Kiddies" geeignet. Diese Art des Raps mit beträchtlichem Tiefgang wird auch als "deeper Rap"(aus dem englischen: tiefgründiger Rap) bezeichnet.

Auf dem Labelsampler ersguterjunge-Sampler Vol.1 – Nemesis und im dazugehörigem Video Nemesis ist D-Bo vertreten und veröffentlichte im Juni 2006 sein Soloalbum Seelenblut. Der im Dezember 2006 erschienene ersguterjunge Sampler Vol. 2: Vendetta beinhaltet das Solo Was ist das? und diverse Features von ihm. Die Limited Edition des Vendetta-Samplers enthält zusätzlich Ich fliege über Rap von D-Bo.

In dem Track "Ich fliege über Rap" kündigte D-Bo 2006 an, ein 4. Soloalbum aufzunehmen, welches 2007 erscheint.

Diskografie [Bearbeiten]

Alben [Bearbeiten]

  • 2001 Deutscha Playa (Tape)
  • 2004 Deutscha Playa Re-Release (CD)
  • 2005 Deo Volente (CD)
  • 2006 Seelenblut (#59)

Features/Sonstige [Bearbeiten]

  • 2001 Freetrack Du Toy, ich tight feat. Bushido & Fler
  • 2001 Featuretrack Mit dem Schwanz in der Hand auf Bushidos – King of Kingz
  • 2002 Solotrack Nimm mich auf Iluvmoney-Sampler Vol.1
  • 2002 Featuretrack Sag nicht auf Bushido prod.: Sonny Black & Frank White – Carlo Cokxxx Nutten
  • 2004 Beat zu Schmetterling auf Bushidos Electro Ghetto
  • 2004 Electro Ghetto – D-Bo Remix auf Bushido Electro Ghetto (Single)
  • 2005 Featuretrack Träume im Dunkeln auf Bushido prod.: Sonny Black & Saad – Carlo Cokxxx Nutten II
  • 2005 Featuretrack Sieh in meine Augen auf Bushido – Staatsfeind Nr. 1
  • 2005 Nie Wieder – D-Bo Remix auf Electro Ghetto Re-Release
  • 2006 Video, Solotrack und Featuretracks auf Bushido präs.: ersguterjunge-Sampler Vol.1 – Nemesis
  • 2006 Featuretrack Ich geh jetzt auf DJ Stickle präs.: Chakuza – Suchen & Zerstören
  • 2006 Featuretrack Verschwunden auf Saad – Das Leben ist Saad
  • 2006 Womit hab ich das verdient – D-Bo Remix auf Saad – Womit hab ich das verdient (Single)
  • 2006 Von der Skyline zum Bordstein zurück – D-Bo Remix
  • 2006 Featuretrack Zu lange auf Chakuza & Bizzy Montana Streetalbum "Blackout"
  • 2006 Sonnenbank Flavour – D-Bo Remix
  • 2006 Songs auf Bushido präs. Ersguterjunge-Sampler Vol.2: Vendetta
  • 2007 Regen Nyze feat. D-Bo auf Geben und Nehmen von Nyze
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=